transparent – überparteilich – kreativ

Für einen lebens- und liebenswerten Flecken Lauenau

Die Bürgerinitiative pro LAUENAU hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung unseres Fleckens positiv und konstruktiv zu begleiten. Wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, sind Projekte ohne Information und/oder Beteiligung der Bürger realisiert worden. Das führte auch zu unbefriedigenden Ergebnissen. Es wurde von Fall zu Fall ohne weiterführende Überlegungen geplant. Das kann sich Lauenau bei den aktuellen Herausforderungen nicht mehr leisten. Die Zukunft braucht einen Masterplan.

Aktuelles

Wahl des Samtgemeindebürgermeisters 2021

Sieben Fragen an die Kandidaten

Wie sich in der Vergangenheit gezeigt hat, wurden wichtige Projekte ohne Information und/oder Beteiligung der Bürger in Lauenau realisiert. Das führte auch zu unbefriedigenden Ergebnissen. Es wurde von Fall zu Fall ohne weiterführende Überlegungen geplant. Das kann sich Lauenau bei den aktuellen Herausforderungen nicht mehr leisten.

Am 12. September wählen wir einen neuen Samtgemeinde­bürgermeister. Mit der Informationsplattform zur Wahlentscheidung möchte pro LAUENAU den Kandidaten Gelegenheit geben, ihre fachlichen und politischen Ziele darzustellen. Dieses Forum ist als Entscheidungshilfe für uns Wählerinnen und Wähler eingerichtet. Denn wir entscheiden, wer in den nächsten Jahren die Richtlinien der Verwaltung bestimmen soll. Deshalb haben wir sieben Fragen an die beiden Kandidaten Heiko Monden und Dr. Thomas Wolf gestellt:

Rathaus Rodenberg – Tortuosa, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

1.) Alle wichtigen Themen, wurden ausschließlich im nicht öffentlichen Verwaltungsausschuss, mit der sicheren 4:1 Mehrheit der SPD/CDU behandelt und entschieden. Bürgerinformation fand praktisch nur im Verkünden der Beschlüsse statt, Bürgerbeteiligung war ausgeschlossen. Die Niedersächsische Kommunalverfassung sieht die Ernennung von Bürgervertretern gem. § 71 (7) NKomVG vor. Neben den gewählten Abgeordneten können andere Personen mitwirken, zum Beispiel Mitglieder von kommunalen Beiräten. In vielen Gemeinden ist das bereits übliche Praxis.

Wie stehen Sie zur Abschaffung des Verwaltungsausschusses und zur Ernennung von beratenden Bürgervertretern?

2.) Im Gegensatz zu den meisten Bundesländern hat Niedersachsen kein Informationsfreiheitsgesetz (IFG). Fragen der Bürger an die Verwaltung sind nur dann zwingend zu beantworten, wenn es sich um Bundesangelegenheiten handelt.

Wie werden Sie mit diesem Defizit umgehen und in welchen Fällen werden Sie die Verwaltung anweisen, Fragen von Bürgern vollumfänglich zu beantworten?

3.) Im August 2020 hat der angebliche “Zusammenbruch der Trinkwasserversorgung” Lauenau überregional und sogar weltweit zu zweifelhafter Berühmtheit verholfen. Die Ursache für den Lieferengpass lag höchstwahrscheinlich im enormen Wasserverbrauch des EDEKA-Zentrallagers. Mit der XOX Gebäck GmbH wurde nun ein weiterer Großabnehmer in Lauenau angesiedelt.

Wie stellen Sie sich in Zukunft die Zusammenarbeit unseres Eigenbetriebs mit dem Wasserverband Nordschaumburg vor?

4.) Das Mineralbad Lauenau ist ein wesentlicher Bestandteil der sommerlichen Freizeitgestaltung für Bürger aller Altersgruppen von den frühen Morgenstunden bis in den Abend. Es gibt Bestrebungen die bislang im Eigentum der Samtgemeinde befindlichen zwei Freibäder in das Eigentum der Einzelgemeinden zu überführen. Für beide Bäder besteht erheblicher Sanierungsbedarf und zudem eine personelle Unterbesetzung. Im Mineralbad Lauenau hat der Mangel an Aufsichtspersonal bereits zu partiellen Schließungen des Badebetriebs geführt.

Was werden Sie tun, um diesen Mangel abzustellen und die Bäder in einen technisch modernen Stand zu versetzen?

5.) Im Bereich des Flecken Lauenau sind umfangreiche Neubausiedlungen und Gewerbeansiedlungen entstanden. Die dazugehörigen Kompensationsflächen stehen zum Teil seit über 20 Jahren aus oder wurden nur in minimalem Umfang umgesetzt. Neben der gesetzlichen Verpflichtung wären sinnvolle Maßnahmen für den Natur- und Artenschutz i.S. des NLWKN wünschenswert.

Wie würden Sie auf die Einzelgemeinden zur Umsetzung von naturschutzgerechten Ausgleichsflächen einwirken?

6.) Lauenau blickt auf eine fast 1000 jährige Geschichte zurück. Seit 10 Jahren droht der Ort sein Gesicht zu verlieren. Wie schon beim Bau der Wohnanlage vor Schloss Schwedesdorf sind die gewachsenen urbanen Strukturen zu Gunsten einer irregulären Neubebauung aufgegeben worden. Die Ortsmitte des Flecken Lauenau wurde vor wenigen Wochen an die EDEKA-Holding verkauft und zwischen der Straße “Am Markt” und der “Coppenbrügger Landstraße” wird aktuell eine breite S-förmige Verbindungsstraße gebaut.

Wie beurteilen Sie die zukünftige Entwicklung der Ortsmitte von Lauenau?

7.) Im Haushaltsjahr 2021 wird Lauenau lt. Haushaltssatzung Steuern und Zuweisungen in Höhe von fast 4,8 Millionen € einnehmen. Das ist vor allem das Ergebnis der umfangreichen Gewerbeansiedlungen. Allerdings hat der Flecken relativ wenig davon, denn tatsächlich verbleiben nur etwas mehr als 200 Tausend € im Haushalt der Gemeinde. Über 4,5 Millionen € sind als Umlagen für Landkreis, Samtgemeinde und Gewerbesteuer abzuführen. Es werden häufig Stimmen laut, die Samtgemeindeumlage zu erhöhen, obwohl nicht einmal 4,5 % der Einnahmen dort verbleiben, wo sie generiert werden.

Wie stehen Sie zu einer Erhöhung der Samtgemeindeumlage?

Bauleitplanung Flecken Lauenau (Auszug)

Bebauungsplan Nr. 56 „Am Markt“

Auslegungsbeschluss

Der Verwaltungsausschuss des Flecken Lauenau hat in seiner Sitzung am 14.07.2021 dem Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 56 „Am Markt“, sowie dem Entwurf der Begründung mit Umweltbericht zugestimmt und die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

Räumlicher Geltungsbereich

Der Geltungsbereich liegt in der Gemarkung Lauenau, Flur 2 und umfasst 1,45 ha.

Die räumliche Begrenzung des Geltungsbereichs umfasst den nördlichen Bereich zwischen den Straßen „Am Rundteil“, „Im Scheunenfeld“, „Am Markt“, „Coppenbrügger Landstraße“ und ist aus dem beigefügten Übersichtsplan zu ersehen.

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung

Ziel der Planung ist, die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für ein Sondergebiet großflächiger Lebensmittel-Einzelhandel zu schaffen.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt – Seite 16 · 31. Juli/1. August 2021

Neubau EDEKA

Was verhindert eine ansprechende Gestaltung mit mehr Freiraum? – Ist ein großer Markt für die Zukunft noch erforderlich? – Wie entwickelt sich die Verkehrssituation?


Herbertus-Stube

Der Keller ist trocken – endlich!

Bezahlbarer Wohnraum ade!

Besuchen Sie das Archiv:

…und die Website. Mit einem Beispiel, wie schlaue Leute es machen:

Keine Auskunft über Zweckbindung und Darlehen

Auf unsere Anfragen an Ratsmitglieder haben wir bis heute keine Antwort bekommen. Inzwischen fragen wir uns: Warum wird geschwiegen?

Finanziell sieht der Gemeindedirektor kein Problem für den Flecken. Dieser nutzt ein Sonder-Darlehensprogramm des Bundes für den Kauf von Immobilien zwecks Flüchtlingsunterbringung. Dieses läuft zehn Jahre und sieht null Prozent Zinsen vor. Die Tilgung finanziert die Gemeinde mit den Mieteinnahmen. Als Mieter tritt – wie sonst auch – der Landkreis Schaumburg auf…”

Wenn das stimmt, kann der Flecken die Herbertus-Stube nicht verkaufen, da sie ihm noch gar nicht gehört.

Also Abriss und trotzdem weiter fünf Jahre abzahlen für 13 Parkplätze – das ist ein Fall für extra 3 – Der Irrsinn der Woche.

Transparenz sieht anders aus, Herr Janisch!

Bürgerentscheid Dezember 2020: Vermisst werden immer noch die Ergebnisse der Abstimmungsbezirke und der Briefwahl.


Vorstandsmitglied-SPD nennt uns „geistige Brandstifter“

In der Facebook-Gruppe „Wir sind Lauenau“ werden wir von Andreas Funke (SPD) als „geistige Brandstifter“ bezeichnet.

Die Regeln dieser Gruppe scheint Herr Funke nicht zu kennen:
In dieser Gruppe gibt es keine explizit aufgestellten Regeln, sondern wir verhalten uns mit angemessenem Anstand. Darum sollte klar sein, dass für politische Extreme, Spam, kommerzielle Werbung oder ungehobeltes Verhalten (Hetze, Mobbing, Beleidigungen, etc.) kein Platz in dieser Gruppe ist.

Herr Funke und seine Partei-Genossen sollten sich nicht wundern, wenn der Ton jetzt ein wenig rauer wird.

Herr Andreas Funke ist Vorstandsmitglied im SPD-Ortsverein Lauenau:

Quelle: https://www.facebook.com/groups/600980900319587 – Zitatrecht § 51 UrhG

Drohung des Herrn Leneun

In einem Facebook Post droht uns eine Person (Pseudonym: Andre Leneun, Facebook-ID: /aneusel) mit gerichtlichen Konsequenzen, weil wir Posts aus der Gruppe „Wir sind Lauenau“ zitieren. Wir verweisen auf das Zitatrecht und versichern, dass wir Beleidigungen, Anfeindungen, Behauptungen und Drohungen mit sämtlichen Daten gerichtsverwertbar gesichert haben.

Urheberrechtsgesetz – Zitate: Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist… § 51 Zitate UrhG


Bahnprojekt – öffentlicher Auftakt

Mehr als 2.700 Teilnehmer haben am Donnerstag, 14. Januar 2021 am öffentlichen Auftakt zum Bahnprojekt Hannover – Bielefeld online teilgenommen.

Die Veranstaltung startete um 18:00 Uhr und endete gegen 20:30 Uhr mit immerhin noch 2.200 Teilnehmern.

Es informierte die DB Netz AG über das Bahnprojekt Hannover – Bielefeld. Ein öffentlicher Livestream übertrug Vorträge von DB, Verkehrsministerien, Kreisen und Kommunen. Im öffentlichen Chat konnten Teilnehmende Fragen und Hinweise eingeben.

Die Projekt-Website:


Wasserversorgung in Lauenau

Trinkwasser-aus-dem-Deister-fuer-Lauenau

Die Mühlenaue in Lauenau

Wieder ein lebendiger Bach

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für die Pflegemaßnahmen an der Mühlenaue…


Der neue EDEKA-Markt in Lauenau

Die größten Veränderungen kommen mit dem neuen EDEKA-Markt auf uns zu. Der sollte im Zusammenhang mit einem Gesamtkonzept entstehen.


An unsere Lauenauer Bürgerinnen und Bürger:

Unterstützen Sie pro LAUENAU

Seien Sie gespannt auf unseren zukünftigen Aktivitäten. Besuchen Sie die öffentlichen Sitzungen des Rates und der Verwaltung.
Wir freuen uns auf Ihr Engagement.